2.12.2006

Ich liebe meine Kinder....


...vor allem, wenn ich gerade mitten in der Arbeit stecke!

Sonntagmorgen - mein Liebling-Mann schläft , weil er nachts gearbeitet hat....also DIE Gelegenheit für ein wenig Arbeit...
Nur meine Kleine Tochter sieht das ein wenig anders :-)

Erster Akt: mit dem Brotmesser kann man bestimmt wunderbar die Hunde dressieren....

Ich wusste doch, daß ich irgendetwas in der Küche noch wegräumen wollte!

Nachdem ich die Mordwaffe aus den ungeschickten Wurstfingern gewunden und damit ein Schreikonzert hervorgerufen hatte, welches selbst einen Bären im Winterschlaf geweckt hätte (nur meinen Mann nicht, aber das werde ich nie verinnerlichen...stöhn) ging ich leicht genervt wieder in meinen Arbeitsraum....schliesslich wollte ich heute endlich wieder filzen- nur muss vorher noch viel anderes getan werden....

Plötzlich kommt mein Kind laut lachend "Papa, Papa" durch die Türe....ein Bild in ihrer Hand, welches nur aus meinem Portemonnaie stammen kann...

Also, nächster Akt: einsammeln von Karten und Geldstückene etc.

Kurz: so ging es heute morgen weiter, Milch im Flur, zum "Rody" degradierte Hunde und vieles mehr....

Inzwischen hatte ich - uff!!! - fast alles fertig (natürlich bin ich aber noch nicht zum Filzen gekommen) als ein sonderbarer Geruch meine Nase durchströmte....okay! Noch ein wenig, und dann gehe ich wickeln!!!

Wenige Minuten später kommt ein Kind ohne Windeln durch die Tür...das "corpus delicti" liegt auf der Hundedecke....

Muss ich erklären, warum ich also weiter in alten Photos krame??????